Wir gratulieren Österreichs „Pflegerinnen und Pfleger mit Herz“ 2015

„Ohne unser gesamtes Pflegeteam hätte ich diese Auszeichnung nicht erhalten. Pflege ist Teamwork – und daher möchte ich mich nicht nur bei den Initiatoren von ‚PflegerIn mit Herz‘ herzlich bedanken, sondern auch bei meinen Kolleginnen und Kollegen, für die tolle Zusammenarbeit.“ 

Am Bild Pflegedienstleiterin Claudia Allacher, die Gabriele Regner, Pflegehelferin und „Pflegerin mit Herz“ 2015 aus dem Burgenland vertritt.

„Ich möchte mich für die Anerkennung und Wertschätzung, die ich in dieser Familie erfahren darf, bedanken. Ich fühle mich wie ein Familienmitglied und dadurch ist meine Tätigkeit mehr als nur ein Arbeitsplatz. Vielen Dank für die Auszeichnung ‚Pflegerin mit Herz‘ und die damit verbundene Würdigung.”

Monica Chesca, 24-Stunden-Betreuerin und „Pflegerin mit Herz“ 2015 aus dem Burgenland

„Jeder Arbeitstag gestaltet sich unterschiedlich, man weiß nie, was der Tag bringt. Daher ist man in diesem Beruf sehr gefordert. Umso mehr freue ich mich, dass dieses Engagement in so einer schönen Form wie ‚PflegerIn mit Herz‘ anerkannt und gewürdigt wird.“ 

Cornelia Hribernik, Diplom Sozialbetreuerin Behindertenbegleitung, Behindertenarbeit und Altenarbeit und „Pflegerin mit Herz“ 2015 aus Kärnten

„Ich danke der Jury von ganzem Herzen für die wundervolle Auszeichnung! Es gibt für mich keinen schöneren Beruf und ich pflege mit Leib und Seele ‚meinen‘ Opa! Ich bin glücklich und dankbar, wenn sein Leben dadurch lebenswerter wird und ich hoffe, dass ich ihn noch viele Jahre begleiten darf!“

Maria Dusea, 24-Stunden-Betreuerin und „Pflegerin mit Herz“ 2015 aus Kärnten

„Ich möchte mich bei allen Jurymitgliedern und den Initiatoren für die Auszeichnung bedanken. Außerdem bedanke ich mich bei meinen Kindern, die mich, wo immer sie können, unterstützen. Die größte Freude bereitet es mir aber, wenn mein Sohn lachen kann – ohne seine Krankheit im Hinterkopf zu haben.“ 

Michaela Witsich-Lorbert, pflegende Angehörige und „Pflegerin mit Herz“ 2015 aus Niederösterreich

„Es bewegt mich sehr, dass ich diese Auszeichnung entgegennehmen darf. Ich bedanke mich an dieser Stelle herzlichst bei ‚meiner Familie‘ für die Nominierung und die Wertschätzung, die sie mir nicht nur dadurch entgegenbringt. Das gibt mir Motivation für kommende Herausforderungen!“ 

Martha Hullová, 24-Stunden-Betreuerin und „Pflegerin mit Herz“ 2015 aus Niederösterreich

„Leuchtende Augen meiner Patientinnen und Patienten – das ist der größte Dank für meine Arbeit. Und das schönste Geschenk und der größte Lohn für mich ist, wenn man die Menschen erreicht und ihren Alltag verschönern kann.“

Hannelore Huemer, Fachsozialbetreuerin mit Schwerpunkt Altenarbeit und „Pflegerin mit Herz“ 2015 aus Oberösterreich

„Dass mein Schützling Josef mich nominiert hat, zeigt mir, dass er meine Tätigkeit wertschätzt und er zufrieden ist. Ich bedanke mich bei ihm sowie beim Verein ‚PflegerIn mit Herz‘, seinem Präsidenten, der Jury und Unterstützern herzlich für die Auszeichnung!“

Mag. Stanislava Dolna, 24-Stunden-Betreuerin und „Pflegerin mit Herz“ 2015 aus Oberösterreich

„Ich bedanke mich sehr herzlich bei der Jury für die Auszeichnung. Mein besonderer Dank gilt aber Bundesminister Hundstorfer und der damaligen Landeshauptfrau Burgstaller, denn sie haben mir die Ausbildung zum Krankenpfleger im zweiten Bildungsweg ermöglicht. Dadurch kann ich heute einer spannenden Tätigkeit nachgehen, tagtäglich Menschen helfen und mit ihnen gemeinsam ihre Erfolge in der Therapie feiern.“

Thomas Wieland, diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger und „Pfleger mit Herz“ 2015 aus Salzburg

„Ich arbeite sehr gerne hier in Österreich. Umso mehr freut es mich, wenn meine Begeisterung für meinen Beruf auch von meinen Patientinnen und Patienten und deren Familienangehörigen wahrgenommen wird. Ich freue mich sehr über die Auszeichnung!“

Mihaela Elena Mirea, 24-Stunden-Betreuerin und „Pflegerin mit Herz“ 2015 aus Salzburg

„In meiner Tätigkeit als Pflegehelferin trage ich dafür Sorge, dass auch im hohen Alter Lebensqualität, Humor und Lebensfreude erhalten bleibt. Mein Bestreben ist es, meinen Patientinnen und Patienten eine freundliche und aktive Umgebung zu schaffen. Damit sich jede Bewohnerin und jeder Bewohner geborgen und verstanden fühlt.“

Gertraud Hübler, Pflegehelferin und „Pflegerin mit Herz“ 2015 aus der Steiermark

„Ich danke meiner Patientin und ihrer Familie für die Nominierung und der Jury für die Auszeichnung! Man arbeitet in diesem Beruf immer mit ‚Leib und Seele‘ und die wunderbarste Anerkennung ist wohl das dankbare Lächeln eines Menschen, wenn ihm Gutes widerfährt.“

Carmen Maria Zumbil, 24-Stunden-Betreuerin und „Pflegerin mit Herz“ 2015 aus der Steiermark

„Der größte Dank für mich ist ein Lächeln, ein Wiedererkennen, eine Umarmung oder die Zufriedenheit und das Vertrauen der Angehörigen, die ihre Lieben in unsere wunderschöne Einrichtung und Obhut geben.“

Elisabeth Wieser, diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin und „Pflegerin mit Herz“ 2015 aus Tirol

„24-Stunden-Betreuung bedeutet rund um die Uhr mit fachlichem Know-how, Geduld und Fingerspitzengefühl, aber vor allem mit viel Liebe für einen anderen Menschen zu sorgen. Wir wollen mit unserer Tätigkeit Menschen ein würdevolles Leben ermöglichen.“

Valéria Nagyová und Silvia Kováčová 24-Stunden-Betreuerinnen und „Pflegerinnen mit Herz“ 2015 aus Tirol (Silvia Kováčová konnte bei der Ehrung leider nicht anwesend sein.)

 

 

„Mir ist es besonders wichtig, die verbleibende Zeit der mir anvertrauten Menschen nach ihren Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten. In meinem Beruf bekommt man sehr viel zurück – sei es ein Lächeln, ein Händedruck, ein ‚Danke‘ oder auch nur ein freundliches Nicken.“

Hildegard Rützler, Fach-Sozialbetreuerin für Altenarbeit sowie pflegende Angehörige und „Pflegerin mit Herz“ 2015 aus Vorarlberg

„Die Beziehung zur pflegenden Person ist sehr innig und ich liebe meinen Beruf sehr! ‚Danke‘ an alle, die mich bei der Umsetzung der 24-Stunden-Betreuung unterstützen, denn dadurch kann wieder eine ‚erlebbare Familie‘ entstehen.“

Maria Hribova, 24-Stunden-Betreuerin und „Pflegerin mit Herz“ 2015 aus Vorarlberg

„Das Besondere an meinem Beruf ist, dass man von der älteren Generation immer etwas lernen kann. Die Bewohnerinnen und Bewohner strahlen einen freudig an, wenn man ihr Zimmer betritt und dieses Lächeln ist für mich der schönste Dank und die größte Motivation.“

Daniela Akpinar, diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin und „Pflegerin mit Herz“ 2015 aus Wien

„Tagtäglich übe ich meinen Beruf mit Freude aus. Die Nominierung zu ‚PflegerIn mit Herz‘ durch die Familie und das damit ausgesprochene große Lob für meine Arbeit, bedeuten mir sehr viel. Ich danke auch den Jurymitgliedern und dem Verein ‚PflegerIn mit Herz‘ für die Auszeichnung!

Angela Lupulescu, 24-Stunden-Betreuerin und „Pflegerin mit Herz“ 2015 aus Wien

© Verein „PflegerIn mit Herz“/Richard Tanzer